Drucken

Kulturtransfer und Verlagsarbeit

transferSuhrkamp und Osteuropa

Dirk Kemper; Pawel Zajas; Natalia Bakshi (Hg.)

Schriftenreihe des Instituts für russisch-deutsche Literatur- & Kulturbeziehungen an der RGGU Moskau, Bd. 16.

kaufen button

Profit oder Engagement? Bücher aus Osteuropa im
Suhrkamp-Verlagsprogramm


Der angloamerikanische Raum war bedeutender, der französische und der lateinamerikanische auch. Wie wichtig aber waren Bücher aus Osteuropa für den Suhrkamp-Verlag zwischen 1950 und 2000?

Inhaltsverzeichnis


Die zentrale Fragestellung, der in diesem Band nachgegangen wird, lautet: Bieten die Differenzen in den Selbstbeschreibungen unterschiedlicher Länder (wie etwa Deutschlands, Österreichs und der Schweiz) eine hinreichende Grundlage, um innerhalb eines Sprachraums von unterschiedlichen »Literaturen« zu sprechen und diese als Gegenstand komparatistischer Forschung zu begreifen? Und wo läge die Ergebnisperspektive?