Drucken

Lebenslauf

 

1959, 18. Mai:

Geb. in Dortmund

1980-1988:

Studium der Fächer Germanistik, Latinistik und Philosophie am der Ruhr-Universität Bochum (Lehramt Sek. II mit Erweiterungsprüfungen für Sek. I)

1988-1990

Gepr. wissenschaftliche Hilfskraft am DFG-Projekt der HKA Wacken­roder an der Universität Hildesheim

1989-1990

Promotionsstipendien an der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel

1989-1991

Mitglied der Studi­enstiftung des deutschen Volkes

1992

Promotion

1992

Vollstipen­dium an der HAB Wolfen­büttel

1992-2002:

Festanstellungen an der Universität Hildesheim, ab 1996 C1

1996-2001

Zehn DAAD-Kurzzeitdozenturen an der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität

2002-2005

Professor für NdL und Kulturwissenschaft an der Staatl. Moskauer Lomonossow-Universität, DAAD-Langzeitdozent

2003

Habilitation an der Universität Hildesheim für „Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft“

2005 ff.

Berufung zum Ordinarius an der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität; Leitung des Lehrstuhls für Deutsche Philologie (Thomas Mann-Lehrstuhl)

2008 ff.

Gründungsdirektor des „Instituts für russisch-deutsche Literatur- und Kulturbeziehungen“ an der RGGU Moskau

2011, Mai

Promotion an der RGGU Moskau im Fach "Theorie der Literatur"; Bestätigung der VAK vom 20.05.2011